Orientierung: die Referentenansicht in PowerPoint

Lesezeit 3 Minuten

Als Redner den Überblick behalten

Wir behandeln das Thema Orientierung in mehreren unserer Blogbeiträge. Und warum? Weil Orientierung wirklich wichtig ist! Hier konzentrieren wir uns auf Ihre Sicherheit und Orientierung als Präsentierender. Je souveräner, sicherer und entspannter Sie auftreten, desto glaubwürdiger und interessanter wirken Sie auf Ihr Publikum.

Ähm ... wo war ich?

Es ist leicht, den Faden zu verlieren. Vielleicht haben Sie sich mitreißen lassen oder wurden durch eine Frage oder eine kurze Diskussion unterbrochen. Dann haben Sie die Zeit aus den Augen verloren. Plötzlich sehen Sie aus dem Augenwinkel, wie jemand Ihnen signalisiert, dass es Zeit ist, aufzuhören. Und Sie haben noch nicht einmal Ihre Kernaussage erreicht. Oder vielleicht waren Sie etwas nervös und haben an einem wichtigen Punkt Ihrer Präsentation vergessen, was Sie sagen wollten, und sind deshalb abgeschweift. Das kann selbst den besten Rednern passieren.

Der Trick des Redners

Referentenansicht in PowerPoint

Die Referentenansicht von PowerPoint hilft Ihnen bei der Orientierung und sorgt für mehr Sicherheit auf der Bühne. Das Publikum kann nur Ihre Folien sehen, aber Sie, und nur Sie, sehen alles:

  • Die aktuell gezeigte Folie
  • Eine Vorschau auf die nächste Folie
  • Ihre Notizen und Schlüsselwörter, die Sie neben der gezeigten Folie anführen
  • Die verstrichene Zeit seit Beginn des Vortrags

Sie können auch die Werkzeuge Stift und Textmarker verwenden, um Ihre Folien während des Vortrags mit Anmerkungen zu versehen. Sie können auch zu bestimmten Folien vor- und zurückspringen oder sogar einige Folien ganz überspringen. Wenn die Zeit drängt, können Sie einige weniger wichtige Punkte auslassen. Oder Sie möchten die Zuhörer an etwas auf einer früheren Folie erinnern. Mit der Referentenansicht ist dies alles ein Kinderspiel.

Die Orientierung in PowerPoint ist einfach

  • Erweitern Sie die Anzeige: Stellen Sie sicher, dass Ihr Notebook auf mehrere Bildschirme eingestellt ist. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie “Bildschirmauflösung”. Wählen Sie dann die Option „Diese Anzeige erweitern“. Wenn Ihre Anzeige nur dupliziert wird, funktioniert die Referentenansicht nicht, da Sie dann nur einen Bildschirm haben.
  • Aktivieren Sie die Referentenansicht: Setzen Sie in der PowerPoint-Registerkarte “Bildschirmpräsentation” den Haken für “Referentenansicht”. Das war’s. Wenn Sie möchten, können Sie über die Schaltfläche “Bildschirmpräsentation einrichten” weitere Einstellungen vornehmen.
  • Starten Sie die Bildschirmpräsentation: Sollten die Monitore vertauscht sein, können Sie dies über das Auswahlmenü oberhalb des Hakens für “Referentenansicht” ändern.

Jetzt sehen Sie auf Ihrem Notebook-Bildschirm alles was Sie brauchen. Ihr Publikum sieht nur die aktuelle Folie. Der Teil Ihres Gehirns, der all die Informationen gespeichert hatte, die sie jetzt in der Referentenansicht sehen, kann sich nun auf Ihre Präsentation und die Interaktion mit Ihrem Publikum konzentrieren.

 

Hinweis: Die Referentenansicht ist auch eine Option für Online-Präsentationen. Seien Sie aber vorsichtig. Geben Sie nicht Ihren gesamten Bildschirm oder eine hochgeladene Version der Präsentationsdatei frei, da sonst alle Teilnehmer der Videokonferenz alles sehen, was Sie sehen. Wählen Sie das Fenster, in dem Ihre Präsentation angezeigt wird, aus den Optionen aus, die Sie erhalten, wenn Sie auf das Symbol „Bildschirm freigeben“ klicken. So können Sie Ihre Notizen sehen und den Stift, den Laserpointer usw. wie bisher verwenden, während Ihr Publikum nur die Hauptpräsentation auf seinem Bildschirm sieht.

Die Sicherheit, die Sie durch die Verwendung der Präsentationsansicht gewinnen, stärkt Ihr Selbstvertrauen beim Präsentieren. Sie können sich viel besser auf Ihre Kernaussagen konzentrieren – und behalten die Zeit im Auge.

Zum Weiterlesen bitte registrieren

In unseren Insights gehen wir ausgewählten Themen auf den Grund. Registrieren Sie sich kostenlos und lesen Sie weiter. Alle Insights-Artikel sind dann für Sie freigeschaltet.

Sie sind bereits registriert? Dann loggen Sie sich direkt ein.