Kleine Fehler, große Wirkung:

10 Tipps für perfekte PowerPoint-Folien

Lesezeit 2 Minuten

Kleine Fehler in einer Präsentation irritieren und lenken Ihr Publikum ab. Wenn sie sich häufen, leidet die Glaubwürdigkeit Ihrer Präsentation – selbst wenn Ihre Argumentation einwandfrei ist. Überzeugen Sie Ihr Publikum mit perfekten PowerPoint-Folien und vermeiden sie Fehler.

Leicht vermeidbare Fehler

Die Top 10 der leicht vermeidbaren Fehler:

Rechtschreibfehler und inkonsistente Schreibweisen: Nutzen Sie die Rechtschreibprüfung und die Such- und Ersetzungsfunktionen von PowerPoint, um Schriftweisen zu vereinheitlichen.

    • Zu viele Leerzeichen: Verwenden Sie die Such- und Ersetzungsfunktion, um doppelte Leerzeichen aufzuspüren und sie durch einfache Leerzeichen zu ersetzen.
    • Zu kleine Schriftgröße: Prüfen Sie vorher, ob die von Ihnen gewählte Schriftgröße auch bei einem größeren Abstand zur Präsentation ausreicht. Folien, die auf Ihrem Computerbildschirm gut funktionieren, sind für diejenigen, die im hinteren Teil des Raumes sitzen, möglicherweise nicht gut lesbar.
    • Mangelnder Kontrast: Verwenden Sie deutlich unterscheidbare Farben, z. B. in Balkendiagrammen oder zur Hervorhebung wichtiger Punkte. Bei manchen Beamern
    • insbesondere bei älteren Modellen – können feine Farbunterschiede verschwinden, so dass es schwierig ist, ähnliche Farbtöne voneinander zu unterscheiden.
    • Schriftarten-Chaos: Verwenden Sie nicht zu viele verschiedene Schriftarten und -größen auf einer Folie, und verwenden Sie keine Schriftarten, die nicht zu Ihrem Corporate Design gehören. Vermeiden Sie den übermäßigen Gebrauch von fetten, kursiven und unterstrichenen Schriften, da dies unprofessionell wirkt. Mehr als zwei oder drei Schriftarten im Hauptteil der Folie sind in der Regel zu viel.
    • Zu viele Aufzählungspunkte (Bullet Points): Drei bis vier Aufzählungspunkte sind eine gute Zahl, die Sie anstreben sollten. Die meisten Menschen können diese Menge leicht verarbeiten. Wenn Sie mehr Punkte haben, gliedern Sie sie in Überschriften.
    • Fehlende Ausrichtung: Achten Sie darauf, dass Elemente wie Titel und Textfelder auf jeder Folie richtig platziert und ausgerichtet sind. Andernfalls wird Ihr Publikum gezwungen, auf dem Bildschirm herumzusuchen, um neue oder relevante Inhalte zu finden, und die Folien sehen unaufgeräumt aus.
    • Fehlende Symmetrie: Symmetrie verleiht Folien ein harmonisches Aussehen. Wenn Sie z. B. zwei Kästen nebeneinander auf einer Folie haben, die ähnliche Inhalte zeigen, achten Sie darauf, dass sie genau die gleiche Größe haben.
    • Animation als Gimmick: die Zeit der übermäßigen Animation in PowerPoint ist vorbei. Weniger ist mehr – verwenden Sie Animationen nur, wenn sie Ihre Botschaft unterstützen.
    • Falsche Kopf- und Fußzeilen: Präsentationen haben oft inkonsistente Kopf- und Fußzeilen, z. B. wenn Folien aus verschiedenen Präsentationen zusammengefügt werden. Entfernen Sie nach der Erstellung Ihrer Präsentation alle alten Kopf- und Fußzeilen und fügen Sie die richtigen ein. Dann ist alles einheitlich.

Nebenbei bemerkt: Wenn Sie PowerPoint-Add-Ins wie QuickSlide verwenden, vermeiden Sie viele der oben genannten Fehler automatisch.

Zum Weiterlesen bitte registrieren

In unseren Insights gehen wir ausgewählten Themen auf den Grund. Registrieren Sie sich kostenlos und lesen Sie weiter. Alle Insights-Artikel sind dann für Sie freigeschaltet.

Sie sind bereits registriert? Dann loggen Sie sich direkt ein.