Wie viele Microsoft Office Add-ins braucht ein Unternehmen?

Lesezeit 2 Minuten

... Und wie können Sie Lizenzkosten sparen?

Die Add-in-Landschaft von Microsoft kann von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich sein. Zwar gibt es immer wieder Bereiche, in denen bestimmte Programme für hochspezialisierte Nutzungsanforderungen unverzichtbar sind, dennoch gibt es Überschneidungen zwischen den Anwendungen. Das birgt Einsparpotenziale.

Viel ist nicht immer mehr

PowerPoint Add-in

Wenn wir mit Unternehmen sprechen, stellen wir oft fest, dass sie für dieselben Anwendungen unterschiedliche Tools verwenden. In vielen Fällen ist das historisch bedingt – das Unternehmen hat das Portfolio einfach immer mehr erweitert. Spezialisierte Add-Ins, z. B. für die Diagrammbearbeitung, bestehen dann neben einem breit angelegten Add-In wie QuickSlide für PowerPoint. Es lohnt sich, hin und wieder spezialisierte Programme unter die Lupe zu nehmen, da sie in der Regel sehr kostenintensiv sind.

Add-Ins ablösen

Einige der spezialisierten und kostenintensiven Add-Ins wurden bereits vor Jahren angeschafft und sollten regelmäßig auf ihren Mehrwert überprüft werden. Da Add-Ins mit einem breiten Funktionsumfang, wie z. B. das PowerPoint-Add-In QuickSlide, ständig weiterentwickelt werden, decken sie zunehmend den Bedarf von Spezialanwendungen ab. So hat QuickSlide beispielsweise seine Funktionen zur Erstellung und Bearbeitung von Diagrammen so erweitert und optimiert, dass es spezielle Diagrammbearbeitungsprogramme wie think-cell® problemlos ablösen kann.

Lizenzkosten einsparen

Zusätzliche Add-Ins können entweder komplett ersetzt werden oder zumindest für den Teil der Nutzer, die die Funktionen in der Tiefe nicht benötigen. Das sind in der Regel überraschend viele. Denn Spezialprogramme richten sich an Heavy User aus bestimmten Unternehmensbereichen. „Normale“ Microsoft-Office-Anwender stehen nicht im Mittelpunkt; sie finden alles, was sie brauchen, in dem Basis-Add-in, mit dem sie täglich arbeiten. Dadurch können Doppellizenzen eingespart werden, was die Kosten deutlich senkt.

Ein praktisches Beispiel: 90% überflüssig.

Erfahrungen aus Projekten, bei denen es um die Ablösung des gängigen hochpreisigen Diagrammbearbeitungsprogramms think-cell® ging, haben uns gezeigt, dass 10% aller think-cell®-Lizenzen bereits seit langer Zeit ungenutzt waren, weitere 80% der Lizenzen konnten ohne Leistungs- oder Komfortverlust auf QuickSlide umgestellt werden. Nur 10% der Anwender aus speziellen Fachabteilungen konnten nicht auf das Spezialprogramm verzichten.

Erfahren Sie mehr.

90Prozent Kosten sparen

Unsere Beratung zur Ablösung von Add-Ins

Denken Sie, dass Ihr Unternehmen durch den Austausch bestimmter Add-Ins Lizenzkosten einsparen könnte?

Wenn ja, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen, die ersetzbaren Lizenzen zu identifizieren und Ihr Einsparpotenzial systematisch zu heben.

Kontaktieren Sie uns.

think-cell® ist eine eingetragene Marke der think-cell Software GmbH

Zum Weiterlesen bitte registrieren

In unseren Insights gehen wir ausgewählten Themen auf den Grund. Registrieren Sie sich kostenlos und lesen Sie weiter. Alle Insights-Artikel sind dann für Sie freigeschaltet.

Sie sind bereits registriert? Dann loggen Sie sich direkt ein.