Externe Agenturen und PowerPoint - wie geht das?

Lesezeit 2 Minuten

Seien wir ehrlich: Kommunikations-, Marketing- oder Werbeagenturen sind nicht gerade begeistert, wenn sie PowerPoint-Master oder Folienvorlagen entwickeln sollen. Schließlich geht es um ganz andere, spannendere Themen wie Kommunikationskonzepte, Marke, Cross-Channel-Marketing, Websites und Kampagnen. Vielleicht sieht die Agentur, mit der Ihr Unternehmen zusammenarbeitet, PowerPoint-Präsentationen nur als Nebenschauplatz. Vielleicht sind PowerPoint-Folien nur dann von Interesse, wenn ein neues Corporate Design entwickelt wird. Und auch dann werden in der Regel nur ein Master oder einige Standardfolien erstellt. Aus Sicht von Agenturen wird PowerPoint oft als langweilig oder lästig empfunden. Und in der Tat ist es auch viel operativer und komplexer als die großen kommunikativen Aufgabenstellungen und zudem spielen viele Einzelfaktoren und Beteiligte eine Rolle.

Verschaffen Sie sich einen kurzen Überblick über die Situation in Ihrem Unternehmen und bewerten Sie die folgenden Aspekte nach Zuständigkeit und Qualität.

Der Agentur-Check
  • Wie viel Zeit und Aufwand wenden Sie für Briefing-Runden, Prozesse und Organisation in der täglichen Zusammenarbeit mit Ihrer Agentur auf?
  • Wie viel Know-how hat Ihre Agentur im Umgang mit PowerPoint?
  • Wie gehen Sie mit praktischen Problemen um, z. B. mit externen Kollegen, die keine oder nur geringe Grafikdesign-Kenntnisse haben, oder mit den spezifischen Anforderungen an interne und externe Präsentationen?
  • Wie sind Ihre technischen und organisatorischen Abläufe bei der Erstellung von Präsentationen und beim Präsentieren selbst?

Definieren Sie Ihre Erwartungen an die Agentur, mit der Sie zusammenarbeiten. Lassen Sie sich die Kompetenz der Agentur erläutern und unter Beweis stellen. Prüfen Sie, ob Ihre Erwartungen realistisch und umsetzbar sind.

Legen Sie gemeinsam mit Ihrer Agentur einen sinnvollen und machbaren Grad des Outsourcings fest. Definieren Sie Schnittstellen, Aufgaben und alltägliche Abläufe. Ermitteln Sie den verbleibenden internen Zeit- und Kostenaufwand. Ermitteln Sie die Agenturkosten und stellen Sie beides gegenüber.

Wir sind gespannt, was Sie dabei herausfinden. Gerne zeigen wir Ihnen neue Wege auf, wie Sie Kosten einsparen können.

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zum Weiterlesen bitte registrieren

In unseren Insights gehen wir ausgewählten Themen auf den Grund. Registrieren Sie sich kostenlos und lesen Sie weiter. Alle Insights-Artikel sind dann für Sie freigeschaltet.

Sie sind bereits registriert? Dann loggen Sie sich direkt ein.