Action titles: Geben Sie Orientierung mit klaren Folientiteln

Lesezeit 3 Minuten

Haben Sie schon einmal von Nicolas Boileau gehört? Dieser französische Autor aus dem 17. Jahrhundert prägte einen Grundsatz, der den Schlüssel zu einem guten PowerPoint-Folientitel liefert: „Was gut erdacht ist, ist klar gesagt.“ Gut formulierte Titel stimmen Ihr Publikum auf den Inhalt und den Zweck der einzelnen Folien ein. Sie helfen ihnen, schnell durch die Folien zu navigieren, so dass sie sich auf die Inhalte konzentrieren können. Ein zusätzlicher Bonus: Haben Sie den Folientitel formuliert, dann wissen Sie auch, was Sie sagen wollen. 

Nicolas Boileau

Mit Action Titles auf den Punkt kommen

Diese Art von Folientitel wird als „Action Title“ bezeichnet. Was wie eine Regieanweisung in einem Hollywood-Blockbuster klingt, hat einen intelligenten Hintergrund. Mit einem Action Title bringen Sie Ihre Botschaft gleich am Anfang der Folie auf den Punkt. Er fasst die Hauptaussage der Folie in einem Satz prägnant zusammen. Wenn Sie möchten, können Sie noch eine Zwischenüberschrift hinzufügen, die den genauen Inhalt der Folie beschreibt. Zum Beispiel: 

Action Title: Unser Umsatz ist im letzten Jahr um 7% gestiegen. 

Untertitel: Umsatzentwicklung in Mio. USD 

Lesen Sie alle Action Title Ihrer Folien der Reihe nach lesen, ergibt sich Ihre Storyline – der „rote Faden“ Ihrer Präsentation. Ganz anders wäre es, wenn Sie die Themen der einzelnen Folien oder die Kapitelüberschriften aneinanderreihen. Dabei ergeben sich nur inhaltliche Fragezeichen, aber kein Gesamtbild Ihrer Präsentation.  

Und... Action!

Ein guter Action Title wird sofort verstanden. Er fasst den Inhalt Ihrer Folie zusammen und gibt Ihnen und Ihrem Publikum Halt, da er eine klare Botschaft vermittelt. Er ist nicht länger als zwei Zeilen, vermeidet „Füllwörter“ und liefert Fakten, keine werblichen Aussagen. Wenn Sie zu werblich werden, besteht die Gefahr, dass Sie Ihr Publikum oder – noch schlimmer – Ihre Glaubwürdigkeit verlieren.  

Ein paar Tipps zum Schreibstil:  

Verwenden Sie aktive, keine passiven Formulierungen. 

  • Passiv: Die Struktur der Holdinggesellschaft wird von den Aktionären bestimmt. 
  • Aktiv: Die Aktionäre bestimmen die Struktur der Holdinggesellschaft. 

Verwenden Sie einfache Worte, keine zu komplexen Aussagen. 

  • komplex: Durch Kostensenkung kann ein Ergebnisverbesserungspotenzial von 9 Mio. USD erzielt werden. 
  • einfach: Die Kostensenkung führt zu einer Ertragsverbesserung von 9 Mio. USD. 

Fassen Sie sich kurz – vermeiden Sie überflüssige Wörter. 

  • zu wortreich: Die durchgeführte Analyse zeigt, dass erhebliche Kostensenkungen erzielt werden können. 
  • kurz und bündig: Die Analyse zeigt, dass die Kosten deutlich gesenkt werden können. 

Entwickeln Sie Ihren eigenen Stil

Ist Ihre Sprache eher journalistisch geprägt? Oder bevorzugen Sie einen telegrammartigen Stil? Oder gehen Sie lieber auf Nummer sicher mit ausführlichen Beschreibungen? Das alles hängt von Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Präsentationsstil ab, aber auch von dem Platz, der auf dem PowerPoint-Master Ihres Unternehmens zur Verfügung steht. 

Wenn Sie sich mit einem journalistischen Stil am wohlsten fühlen, können Sie die Neugier Ihres Publikums wecken und Ihrer Präsentation mit einem Titel wie „Der lange Weg nach Japan“ eine gewisse Dramatik verleihen. 

Oder Sie können die Szene im Telegrammstil einleiten: „Langfristiges Denken ausländischer Automobilhersteller in Japan“. 

Oder schreiben Sie in vollständigen Sätzen, um Fehlinterpretationen zu vermeiden: „Ausländische Automobilhersteller in Japan beginnen, langfristig zu denken.“ 

Wenn Sie sich für einen Stil entschieden haben, sollten Sie ihn während Ihrer gesamten Präsentation beibehalten. 

Ihre eigene Art der Präsentation

Wenn Sie den Mut zu klaren Aussagen haben, werden Sie einen besseren Eindruck hinterlassen. Ihre Zuhörer werden erkennen, was Ihnen wichtig ist. Action Title bieten einen echten Mehrwert, denn sie helfen Ihnen, Ihre eigenen Ideen zu ordnen, und machen es Ihrem Publikum leichter, Ihren Gedanken und Absichten zu folgen. Bringen Sie die Fakten auf den Punkt und führen Sie Ihre Zuhörer in die von Ihnen gewünschte Richtung  und entlang Ihrer Storyline! 

Lesen Sie mehr zum Thema Präsentations-Struktur.

Zum Weiterlesen bitte registrieren

In unseren Insights gehen wir ausgewählten Themen auf den Grund. Registrieren Sie sich kostenlos und lesen Sie weiter. Alle Insights-Artikel sind dann für Sie freigeschaltet.

Sie sind bereits registriert? Dann loggen Sie sich direkt ein.