Der Abschluss einer Präsentation

Das Ende ist ein neuer Anfang

Lesezeit 2 Minuten

Es wird immer eine letzte Folie geben. Sie haben Ihre Präsentation gehalten. Aber entspannen können Sie sich jetzt noch nicht. Denn die Diskussion geht weiter oder startet jetzt erst richtig. Die „allerletzten Folie“ ist also oft der Anfang von etwas Neuem. Und hat Ihre Aufmerksamkeit verdient. 

Vielen Dank für Ihre Zeit ...

Diese letzte Folie ist uns allen bekannt, und sie birgt einige Nachteile. Mit „Vielen Dank für Ihre Zeit“ fällt ein Vorhang der abschließenden Langeweile über Ihre ansonsten wunderbare und fesselnde Präsentation. Und warum? Weil diese Floskel die Herzen und Köpfe für alles, was noch kommt, verschließt. Ihre Zuhörer denken, dass Sie fertig sind, und wandern gedanklich schon in die Kaffeepause. Wollen Sie das wirklich? Wir glauben nicht.  

Ihr Ziel ist es sicherlich, am Ende Ihrer Präsentation, die nächsten Schritte zu vereinbaren oder sogar Ihr Angebot unterschriftsreif vorzubereiten. Also sollten Sie darauf achten, dass die letzte Folie nicht davon ablenkt und Sie Ihre Zuhörer wieder mühsam zurück ins Thema ziehen müssen.  

The end

Eröffnen Sie Perspektiven

Egal, was Ihr Ziel war, Ihre letzte Folie greift es auf, jongliert damit es und weist in die Zukunft. Ihre letzte Folie rundet Ihre Präsentation ab und macht sie wertvoll. Beweisen Sie Ihren Zuhörern, wie sinnvoll es war, Zeit zu investieren und geben Sie einen Ausblick auf die nächsten Schritte. Ihr Ziel ist es, den Weg zu weiteren Kooperationen oder Aktionen aufzuzeigen, neue Wege zu eröffnen. Ein Beispiel: 

  • Wenn Ihr Ziel die Vermittlung von Wissen war, fassen Sie Ihre Kernbotschaft zusammen und eröffnen Sie eine Fragerunde. 
  • Nehmen Sie das Bild, die Botschaft, die Aussage oder den Titel Ihrer allerersten Folie oder des Präsentationseinstiegs und schließen Sie es mit Ihrer letzten Folie ab. 
  • Wenn Sie Ihre Zuhörer mit einer Metapher aus dem Unternehmensumfeld gepackt haben, dann führen Sie diese Metapher an dieser Stelle zu Ende. Spielen Sie mit den Bildern, Aussagen oder Slogans des Unternehmens, das Sie ansprechen.  

 Trauen Sie sich, anders zu sein als Ihre Wettbewerber. Ein Beispiel: Sie halten eine Präsentation für einen Kunden, dessen Unternehmen den Marketingslogan „It’s time to change“ verwendet. Sie können diesen Slogan wunderbar auf Ihren gemeinsamen Termin übertragen. Beginnen und beenden Sie Ihre Präsentation mit diesem Slogan, und verbinden Sie ihn mit dem, was Sie präsentieren. Dann können Sie mit einem Augenzwinkern fragen: „Wann, wenn nicht jetzt, ist es an der Zeit, zu uns als Anbieter zu wechseln?“ 

Zukunftsaussichten

Zum Weiterlesen bitte registrieren

In unseren Insights gehen wir ausgewählten Themen auf den Grund. Registrieren Sie sich kostenlos und lesen Sie weiter. Alle Insights-Artikel sind dann für Sie freigeschaltet.

Sie sind bereits registriert? Dann loggen Sie sich direkt ein.