Wieviele Add-Ins für Microsoft Office braucht ein Unternehmen?

... und wie kann man Lizenzkosten sparen?Die Landschaft der Microsoft-Add-Ins in einem Unternehmen ist in der Regel vielfältig. Es gibt immer wieder Bereiche, in denen sind Programme für sehr spezielle Anwendungen unverzichtbar. Dennoch kommt es auch vor, dass Anwendungen sich überschneiden. Das birgt Einsparpotenzial.


 

Viel ist nicht immer mehr

Office-Add-ins

In Gesprächen mit Unternehmen stellen wir fest, dass nicht selten für gleiche Anwendungen unterschiedliche Tools im Einsatz sind. Das hat häufig unternehmenshistorische Gründe. Ein breit aufgestelltes Add-In wie QuickSlide für PowerPoint wird dann um spezialisierte Add-Ins, z. B. für die Diagrammbearbeitung, ergänzt. Ein Blick auf die Spezialprogramme lohnt sich, denn sie sind in der Regel sehr kostenintensiv.


 

Add-Ins einfach ablösen

Manche der spezialisierten und kostenintensiven Add-Ins sind zu einem früheren Zeitpunkt angeschafft worden. Ihren Mehrwert gilt es regelmäßig zu überprüfen. Denn Add-Ins mit einem breiten Funktionsspektrum wie das PowerPoint-Add-In QuickSlide entwickeln sich weiter und decken zunehmend auch Spezialanwendungen ab. So hat QuickSlide beispielsweise seine Funktionen in Hinblick auf die Erstellung und Bearbeitung von Diagrammen so erweitert und optimiert, dass es nun problemlos Diagrammbearbeitungsprogramme wie think-cell® ablösen kann. 


 

Lizenzkosten einsparen

Zusätzliche Add-ins können entweder komplett abgelöst werden oder zumindest für den Teil der User, die die Funktionen in der Tiefe nicht benötigen. Und das sind in der Regel sehr viele. Denn Spezialprogramme zielen auf Heavy User aus bestimmten Unternehmensbereichen ab. Der „normale“ Microsoft-Office-Nutzer steht nicht im Fokus. Dieser findet alles, was er benötigt auch im Basis-Add-In, mit dem er tagtäglich arbeitet. Die doppelten Lizenzen können eingespart werden. Das baut beachtliche Kosten ab.


 

Ein Beispiel aus der Praxis: 90% überflüssig.

Erfahrungen aus Projekten, bei denen es um die Ablösung des gängigen hochpreisigen Diagrammbearbeitungsprogramms think-cell® ging, haben uns gezeigt, dass 10% aller Lizenzen für think-cell® bereits seit langer Zeit ungenutzt waren, weitere 80% der Lizenzen konnten ohne Leistungs- oder Komfortverlust auf QuickSlide umgestellt werden. Nur 10% der Anwender aus speziellen Unternehmensbereichen und Anwendergruppen konnten nicht auf das Spezialprogramm verzichten. Mehr dazu.

80%Ablösen

Unsere Beratung zur Ablösung von Add-Ins

Sie haben auch den Eindruck, dass Sie in Ihrem Unternehmen über die Ablösung von ersetzbaren Add-Ins Lizenzkosten sparen könnten? Dann sprechen Sie uns an. Wir helfen bei der Identifizierung der ersetzbaren Lizenzen und dabei, die Einsparpotenziale gezielt zu heben. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

think-cell® ist eine eingetragene Marke der think-cell Software GmbH



 

 

Lust auf Präsentationsnews?

Ca. viermal im Jahr erhalten Sie unseren Newsletter mit Tipps und Informationen rund ums Thema Präsentationen.