Direkt zum Inhalt

Action Title auf Folien

Wenn wir auf eine PowerPoint-Folie schauen, dann lesen wir in den meisten Fällen als allererstes den Titel. Sehr oft drückt der Titel das aus, was auch auf der Folie gezeigt wird, z.B. „Umsatzentwicklung", „Die neue Organisationsstruktur", oder „Kooperationspartner". Natürlich sind diese Titel nicht falsch. Sie zeigen, was einen auf der Folie erwartet. Der Zuhörer hat damit bereits eine erste Orientierung, er weiß aber noch nicht, was wir mit dieser Folie ausdrücken möchten.


Wäre es nicht einfacher, wenn der Titel direkt die Kernaussage der Folie wiedergäbe, wie z.B. „Die Umsatzentwicklung ist sehr positiv", „Die neue Organisationsstruktur besteht nur noch aus drei Ebenen", oder „Unsere Kooperationspartner sind die führenden Forschungsinstitute"? So würde der Zuhörer in Sekunden wissen, was jetzt kommt und könnte das Gezeigte mit der Kernaussage im Titel reflektieren.


Titel, die die Kernbotschaft der Folie wiedergeben, werden als Action Title bezeichnet. Um die nützliche Information, was auf der Folie zu sehen ist („Umsatzentwicklung"), dennoch unterzubringen, empfiehlt es sich, Untertitel (Subtitle) zu verwenden.

Wenn Sie eine PowerPoint-Präsentation überfliegen und auf jeder Folie jeweils nur den Action Title lesen, kennen Sie bereits die komplette „Story". Dies kann übrigens auch hervorragend angewendet werden, um Aufbau und Argumentation der Präsentation zu überprüfen.