Direkt zum Inhalt

Aufräumen bitte: Raster und Zeichnungslinien in PowerPoint

Damit Ihre Präsentation ruhig und professionell wirkt, müssen alle Elemente sauber ausgerichtet sein. Nicht nur auf einer einzelnen Folie, sondern über alle Folien Ihrer Präsentation hinweg. Es gibt zwei Dinge, die dies erleichtern: Gestaltungsraster und PowerPoint-Zeichnungslinien.

Das Gestaltungsraster beschreibt eine einheitliche Art der Raumaufteilung auf den Folien. Es ergibt sich aus den Vorgaben Ihres Corporate Designs. Alle wichtigen Folienelemente orientieren sich an diesem Raster. Dazu gehören:

  • Folientitel
  • Untertitel (sofern dieser in Ihrem Corporate Design vorgesehen ist)
  • Content- oder Zeichenbereich
  • Fußnoten und Quellenangaben
  • Fußzeile
Zeichnungsbereich

Im Folienmaster werden für all diese Elemente Platzhalter angelegt, jeweils mit definierter Größe, Schriftart und Farbe. Die Fußzeile wird in der Regel automatisch eingefügt, alle anderen Elemente füllen Sie selbst mit Inhalten. Für einen aufgeräumten Gesamteindruck ist es wichtig, sich dabei strikt an das vorgegebene Gestaltungsraster zu halten. Z.B. sollten Titel und Untertitel immer so formuliert sein, dass sie in den zugehörigen Platzhalter passen. Das zwingt gleichzeitig dazu, kurze und prägnante Titel zu finden, an denen sich Ihr Zuhörer leicht orientieren kann. Ebenso dürfen die Folieninhalte – also alle Texte, Bilder, Grafiken, etc. – nicht über das Raster hinausgehen, das den Zeichenbereich begrenzt.

Zeichnungslinien sind Arbeitshilfen, die auf die Linien Ihres Gestaltungsrasters gelegt werden, damit Sie Objekte schnell an diesen ausrichten können. In einem professionellen Master sind die Zeichnungslinien schon angelegt. Sie können Sie aber auch nachträglich hinzufügen.

Ein Tipp dazu: PowerPoint legt allen Folien ein sogenanntes Raster (was nichts mit dem oben beschrieben Gestaltungsraster zu tun hat) zugrunde. Dieses Raster bestimmt, wie genau Sie die Zeichnungslinien festlegen können (standardmäßig in Sprüngen von 0,2 cm). Falls Sie die Zeichnungslinien nicht genau an die gewünschten Positionen legen können, hilft es meist, die Rastereinstellung anzupassen.

Raster mit Führungslinien